AP9 – Feldtest- und Plattenformfunktion

Ziel

Ziel dieses Arbeitspaketes ist funktionierende Feldtests in Hamburg und Berlin aufzubauen und das Gesamtsystem mit allen Komponenten im Feld zu testen und zu evaluierend

Aktivitäten

Es werden 3 Feldtests aufgebaut, die auf den Erfahrungen der Demonstratoren aufbauen und diese im Feld umsetzen. Diese werden im Bereich der beteiligten unterstützenden Praxispartner auf-gebaut:

Feldtest 1

Hierfür sind  ca. 20 Gullies und ca. 20 Filtergullies zu bestücken um den Systemgewinn zu demonstrieren . Diese müssen einschließlich der dazu gehörende Infrastruktur hergestellt, montiert und betreut werden. Für den Test im Feld sind „Referenzsysteme“ hilfreich um möglich wenige Vor-Ort-Einsätze haben zu müssen. Also zum Beispiel Webcams um zu sehen, was wirklich los ist oder Referenzsensoren für bestimmte Parameter im Wasser oder auch in der Kommunikation.

Feldtest 2

Beim Feldtest 2 handelt es sich um stationär montierbare mobile Sensoren in den Schäch-ten (Rohrleitungen) zur Bestimmung von Volumenströmen und Wasserqualität: Hierdurch lässt sich ein detaillierter Einblick über die Strömungsverhältnisse und –Geschwindigkeiten sowie verstärkte Kontaminationen im Netz gewinnen. Störungen, Engpässe und Wasserverluste sind so frühzeitig erkennbar; eine Modellierung der Wasserflüsse wird möglich Eine solche Modellierung gestattet es auch die Ausbreitung von Fremdwasser zu kalkulieren und ggf. Gegenmaßnahmen wie das Absperren von Teilnetzen zu ergreifen.

Feldtest 3

Beim Feldtest 3 handelt es sich um eine Variation stationären mobilen Sensoren die in einem speziell entwickelten ballförmigen Behälter im Kanalnetz treibend von Volumenströmen und Wasserqualität in unterschiedlichen Abschnitten, die mit gängiger Messtechnik nicht erfasst werden kann, eingesetzt werden. Hierdurch lässt sich ein detaillierter Einblick über die Strömungsverhältnisse, Wasserqualitäten und sowie Orte von potenziellen Kontaminationen im Netz gewinnen.

In den Feldtests werden durch alle Partner die einzelnen Komponenten der Betriebs- und Wartungsplattform von den Sensoren, über die Kommunikationsverbindung bis hin zu Datenmanagement und Entscheidungsvorbereitung auf Schwachstellen und Zusammenarbeit analysiert und weiterentwickelt. Für den erfolgreichen Feldtest werden die Rahmenbedingungen mit dem Betreiber abgestimmt.